Paulaner am Nockherberg München, 23. & 24. Oktober 2021

Über Mantarochen, Plastikmüll und Mantahari

Veröffentlicht von Mantahari Oceancare am 06.10.2020



Die erste Begegnung mit Mantarochen. Für Tim Noack aus München war es 2014 beim Tauchen soweit. Er ist sofort fasziniert. „Es gibt nur wenige, an denen es einfach so vorbeigeht, wenn sie das erste Mal einen Mantarochen sehen, das ist einfach ein krasses Erlebnis“, sagt der 28-Jährige. Im indonesischen Komodo Nationalpark macht er dann während eines Auslandssemesters 2017 seine Ausbildung zum Dive Guide, beschäftigt sich intensiver mit den Rochen: Sie fressen Plankton, haben – entgegen aller Gerüchte – keinen Giftstachel und sind „die friedlichsten Geschöpfe überhaupt“.
In einer entlegenen Ecke des Komodo Nationalpark, fernab jedes menschlichen Einflusses, sieht Noack, der zu der Zeit eigentlich im Profibereich Beachvolleyball spielte und in München Wirtschaftswissenschaften studierte, etwas, das sein Leben verändern wird: Der Ozean im Nationalpark war an diesem Tag voller Plastikmüll! Und dieser Müll landet in den Mägen der etwa 1000 Mantarochen, die es in dem indonesischen Schutzgebiet gibt. Denn wenn die Tiere mit offenem Mund durchs Wasser gleiten, um Plankton zu fressen, ist es praktisch unmöglich, kein Plastik zu schlucken. „Da wurde mir klar, ich kann nicht weiter nichts dagegen machen.“
Zurück in Deutschland reift die Idee: Er will Caps aus recycelten PET-Flaschen verkaufen. Im März 2018 eröffnet er seinen Onlineshop Mantahari Oceancare. Pro verkaufte Cap gehen zehn Euro nach Indonesien, an eine dortige Meeresschutzorganisation, die „Marine Megafauna Foundation“ (MMF). „Ich habe schnell gemerkt, dass sich die ersten 50 Caps sehr schnell verkaufen und habe nachgelegt mit der Produktion.“
Mittlerweile hat Mantahari Ocean Care mehr als 10.000 Euro an die MMF gespendet. Diese nutzt das Geld für die Ausbildung von jungen Indonesier*innen, die sich in wissenschaftlichen Praktika mit dem Plastikproblem in den Ozeanen beschäftigen. Auch in Deutschland wächst das Projekt, Tim hält Vorträge in Unternehmen und Schulen und möchte noch einiges bewegen. #yourimpactmatte


https://www.mantahari.com